Welche Methoden gibt es zur Abflussreinigung?

Um Abflüsse sauber zu halten, stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Eine regelmässige Ablaufreinigung beugt schwerwiegenden Schäden im Kanalsystem vor. Eine professionelle Abfluss Reinigung geschieht heute in den meisten Fällen per Hochdruckreinigungsverfahren. Alternativ dazu gibt es noch andere technische Möglichkeiten.

Weshalb ist eine Abfluss Reinigung notwendig?

Abflussrohre werden sehr stark beansprucht. Der alltägliche Gebrauch führt dazu, dass sich mit der Zeit Kalk, Öl und Fett ablagern. Bei Entwässerungssystemen führen Wurzeleinwüchse zu Verklausungen in den Rohren. Darüber hinaus greifen auch Kanalgase die Rohrwandungen an und schädigen sie.

Sind Abflussrohre massiv verstopft, dann verursacht dies oft hohe Kosten. Zur Vermeidung umfangreicher Reparaturen empfiehlt sich daher eine regelmässige Abfluss Reinigung. Eine sorgfältige Kanalreinigung kann jedoch nur von Profis durchgeführt werden. Die Ersotech AG verfügt über das dafür notwendige technische Equipment. Zudem haben unsere Mitarbeiter das nötige Know-how, um Abflüsse fachgerecht zu reinigen.

Welche Abflüsse werden gereinigt?

Verstopfungen kommen meist direkt am Hausanschluss vor. Verstopfte Siphons kann man oft selbst reinigen. Dafür muss man den Siphon abschrauben und per Hand von Schmutz befreien. Hier lagern sich hauptsächlich Haare und Speisereste ab. Ist der Hausanschluss verstopft, dann kommt man jedoch um fachmännische Hilfe kaum herum. Das liegt daran, dass bei Hausanschlüssen die meisten Rohre nur schwer zugänglich sind.

Zudem sollte man bestimmte Abflussleitungen immer wieder reinigen lassen. Dazu zählen vor allem:

  • Sickerleitungen
  • Regen-, Schmutz- und Mischwasserkanäle
  • Dachwasser- und Terrassenabläufe
  • Waschküchen- und Bodenabläufe

Sickerleitungen, Regen-, Schmutz und Mischwasserkanäle sowie Dachwasser- und Terrassenabläufe sollten alle ein bis drei Jahre gereinigt werden. Waschküchen- und Bodenabläufe müssen alle drei bis fünf Jahre gesäubert werden.

Was sind die wichtigsten Methoden zur Abfluss Reinigung?

Im Zuge einer professionellen Abfluss Reinigung untersucht man die einzelnen Rohre mithilfe einer Kanalkamera. Sie liefert Bilder vom Inneren des Abflusssystems und zeigt, wo sich eine Verstopfung befindet. Die Kanaluntersuchung mit dem Kanal-TV wird vor jeder sorgfältigen Kanalreinigung durchgeführt.

Um Abflussrohre und Kanalsysteme von Verstopfungen zu befreien, werden verschiedene Verfahren angewendet. Die gängigen Methoden sind dabei:

  • Rohrreinigunsspirale
  • Hochdruckreinigung
  • alternative Methoden

Die Reinigung mit der Rohrspirale

Zur einfachsten Art der Ablaufreinigung zählt der Einsatz der Rohrreinigungsspirale. Abflussrohre können mit ihrer Hilfe gesäubert werden. Denn es handelt sich um eine biegsame Welle, die mit einem Bürstenkopf versehen ist.

Die Rohreinigungsspirale hat den Vorteil, dass man damit auch schwer zugängliche Stellen erreicht. Um hartnäckige Ablagerungen zu entfernen, werden auf der Spirale Fräsen oder Bohrer angebracht. Diese Reinigungsmethode ist für fast alle Rohrsysteme geeignet.

Die Ablaufreinigung mit dem Hochdruckspülverfahren

Diese Methode setzt man ein, wenn es sich um hartnäckige und starke Verunreinigungen handelt. Sie eignet sich auch, um umfangreiche Kanalsysteme gründlich zu säubern. Bei dieser Methode verwendet man einen Spülwagen und einen Spülschlauch. Durch den Schlauch wird Wasser mit hohem Druck durch das Abwassersystem geleitet.

Der Schlauch ist dafür mit einer eigenen Düse versehen. Da das Wasser mit Hochdruck durch die Rohre läuft, werden auch massive Verschmutzungen entfernt. Der Druck beträgt meist 160 bar. Neben massiven Verstopfungen beseitigt dieses Verfahren auch Verunreinigungen an Stellen im Rohr, die schwer zugänglich sind.

Alternative Methoden zur Abfluss Reinigung 

Daneben gibt es noch andere Verfahren, um Rohre von Verunreinigungen zu befreien. Hier sind vor allem folgende Methoden zu erwähnen:

  • chemische Reinigung
  • mechanische Reinigung
  • thermische Reinigung

Bei der mechanischen Reinigung wendet man beispielsweise eine Saugglocke an. Sie führt abwechselnd zu Über- und Unterdruck. Dadurch werden Schmutz und Speisereste beseitigt oder zumindest gelockert. Leicht zugängliche Stellen im Abfluss werden auch händisch gesäubert.

Die chemische Reinigung greift auf bestimmte chemische oder auch biologische Reiniger zurück. Die Anwendung von aggressiven chemischen Reinigern obliegt jedoch ebenfalls Profis. Diese Reiniger können Rohrwandungen schädigen, wenn sie falsch verwendet werden.

Im Rahmen einer thermischen Reinigung macht man sich Hitze zunutze. Dabei werden die Rohre zuerst entwässert und danach erhitzt. Die Hitze entfernt Verunreinigungen und Verstopfungen. Allerdings ist dieses Verfahren sehr aufwendig und wird nur unter bestimmten Voraussetzungen angewandt. Auch in diesem Fall ist fachkundige Hilfe notwendig.

Wie vermeidet man eine Verstopfung im Abflusssystem?

Eine regelmässige Rohrreinigung beugt in jedem Fall massiven Ablagerungen und Schäden im Rohrsystem vor. Darüber hinaus sollten Kanalsysteme ebenfalls in regelmässigen Intervallen auf Verstopfungen und Schäden untersucht werden. Bei einer Kanaluntersuchung mit dem Kanal-TV können nicht nur Schäden rechtzeitig erkannt werden. Man kann man dabei auch die exakte Lage der Rohre im System untersuchen.

Ausserdem müssen Kanalsysteme auch dicht sein. Ist das nicht der Fall, dann kann Abwasser das Grundwasser verunreinigen. Aus diesem Grund empfiehlt sich auch eine Dichtheitsprüfung. Professionelle Kanalreinigungsunternehmen wie die Ersotech AG besitzen das dafür notwendige Know-how sowie die erforderliche Ausrüstung.

Welche Massnahmen helfen, Verstopfungen vorzubeugen?

Um das Rohrsystem so sauber wie möglich zu halten, sollte man einige Dinge beachten. Vor allem Speisereste und Küchenabfälle haben im Kanal nichts zu suchen. Fette und Öle sollen ebenfalls nicht in den Ausguss geschüttet werden. Zigarettenstummel im WC haben zur Folge, dass der Hausanschluss verstopft wird.

Um beim Duschen zu vermeiden, dass sich Haare im Abfluss ansammeln, kann man ein Abflusssieb einsetzen. Das gilt auch für das Waschbecken im Badezimmer. Ferner dürfen keine Knochen, Damenbinden oder sonstige Abfälle im Abfluss landen.

Wie erkennt man eine Verstopfung rechtzeitig?

Eine Verstopfung im Abfluss zeigt sich meist schon einige Zeit vorher. In den meisten Fällen erkennt man sie daran, dass das Wasser nur noch zögernd abläuft. Ausserdem kann es zu gluckernden Geräuschen im Abfluss kommen. In manchen Fällen kündigt sich eine Verstopfung auch durch unangenehme Gerüche an.

Tritt eine massivere Verstopfung auf, dann fliesst das Wasser überhaupt nicht mehr ab. Es staut sich im Waschbecken, der Spüle oder in der Toilette. In diesem Fall ist eine Abfluss Reinigung zwingend notwendig. Verstopfte Abflüsse können zu Wasserschäden im Haus führen. Darüber hinaus kann das Abwasser in schadhaften Kanalsystemen auch das Grundwasser gefährden. Nicht zuletzt kann ein Rohrbruch die Folge sein.

Die Abfluss Reinigung mit der Ersotech AG

Die Ersotech AG steht Ihnen bei der Rohr- und Kanalreinigung hilfreich zur Seite. Wir bieten ferner die Möglichkeit, ein Abonnement auf die Kanalreinigung und Wartung abzuschliessen. Im Rahmen dieses Abos legen wir fest, welcher Reinigungs- und Wartungszyklus für Ihre Anlage am besten geeignet ist.

Eine rechtzeitige Wartung des Abflusssystems beugt schweren Schäden vor und spart Kosten. Ein Entwässerungssystem arbeitet bei einer regelmässigen Wartung einwandfrei. Setzten Sie sich deshalb am besten gleich mit uns über das Kontaktformular in Verbindung!

Mökah Gruppe Logo

Roadshow

2024

21. - 28. Mai 2024

Wir laden Sie ein!

Es ist wieder so weit: Wir, die Mökah Gruppe, laden Sie zu unserer Roadshow 2024 ein, bei der wir Ihnen die neuesten Trends und Technologien in der Kanalinfrastuktur vorstellen möchten. Eine Eventreihe, die Sie definitiv nicht verpassen wollen!