Rohrreinigung Luzern: Diese Verstopfungen können Rohrreiniger beseitigen

Rohrreiniger bestehen meist aus aggressiven Stoffen, die hartnäckige Verstopfungen und Verschmutzungen lösen. Sie eignen sich jedoch nicht für die Beseitigung sämtlicher Verstopfungen in Abflussrohren. Die Ersotech AG als Profi für die Rohrreinigung in Luzern informiert, welche Verstopfungen mit Rohreinigern zu beseitigen sind.

Wie kommt es zu hartnäckigen Rohrverschlüssen?

Verstopfungen in Abwasserrohren können verschiedene Ursachen haben. Meist handelt es sich um Küchenabfälle, die in den Kanal gespült wurden. Mit der Zeit führen sie zu einem Verschluss des Rohres. Zudem spielen abgelagerte Fette und Öle eine Rolle. Aber auch Haare können zu Verstopfungen in Rohrleitungen führen. Diese Stoffe sammeln sich in erster Linie im flachen Teil des Rohrsystems an. Das Wasser fliesst dann allmählich immer langsamer ab. Das wiederum begünstigt die Ablagerung weiterer Schwebstoffe im Abwasser. Eine Rohrverstopfung lässt sich am besten anhand eines Tests erkennen. Man füllt das Spülbecken zunächst mit Wasser. Anschliessend entfernt man den Stöpsel und dreht gleichzeitig den Wasserhahn voll auf. Dabei muss das Wasser schneller abfliessen, als der Zulauf stattfindet. Ist das nicht der Fall, kann sich bereits eine Verstopfung anbahnen. Ausserdem zeigen sich Rohrverstopfungen durch einen unangenehmen Geruch.

Welche Verstopfungen können Rohrreiniger beseitigen?

Rohrreiniger sind Reinigungslösungen, die entweder aus chemischen oder biologischen Substanzen bestehen. Wenn die Verstopfung durch organisches Material wie Speisereste oder Fette verursacht wurde, helfen diese Reiniger. In erster Linie können Rohrreiniger dort eingesetzt werden, wo der Abwasch durchgeführt wird. Aber auch in Duschen oder Waschbecken kann ein Rohrreiniger eingesetzt werden. Rohrreiniger werden im Handel in zwei grosse Gruppen eingeteilt. Dies sind:
  • Anorganische Rohrreiniger
  • Organische Rohrreiniger

Die anorganischen Rohrreiniger

Diese Produkte enthalten alkalische Stoffe. Sie reagieren mit Wasser und bilden eine Lauge. Diese wiederum wirkt ätzend und löst organisches Material rasch auf. Allerdings entsteht dabei Ammoniak. Das ist ein stechend riechendes Gas, das giftig ist. Die Substanzen, die in diesen Rohrreinigern enthalten sind, bestehen aus verschiedenen alkalischen Elementen. Dazu zählen beispielsweise:
  • Natriumhydroxid: Es löst sich im Wasser auf und bildet eine Natronlauge, die ätzend ist. Darum wird Natriumhydroxid auch als Ätznatron bezeichnet.
  • Kaliumhydroxid: Es bildet mit Wasser eine Kalilauge. Auch diese greift organische Substanzen wie Speisereste oder Haare an.
  • Aluminium: Es erhitzt sich, wenn es oxidiert. Durch diese Hitze werden ebenfalls organische Materialien rasch aufgelöst.
Zudem gibt es aggressive Rohrreiniger, die aus Schwefelsäure bestehen. Sie können auch hartnäckige Verstopfungen beseitigen. Sie sollten jedoch nur von einem Profi angewandt werden. Falsch genutzte Rohrreiniger können zu zusätzlichen Schäden im Rohrsystem führen. Massive Verstopfungen im Rohrsystem sollten jedenfalls von einem Fachbetrieb beseitigt werden. Die Ersotech AG ist nicht nur als Rohrreinigung in Luzern tätig, sondern in insgesamt 20 Kantonen. Wir sorgen für eine effiziente und fachgerechte Rohrreinigung. Ausserdem haben wir einen eigenen Notfallservice. Dieser steht unseren Kunden 24 Stunden täglich zur Verfügung.

Die organischen Rohrreiniger

Organische Rohrreiniger können ebenfalls Speisereste, Haare oder andere organische Substanzen im Abfluss auflösen und beseitigen. Sie wirken jedoch wesentlich langsamer als anorganische Mittel. Organische Rohrreiniger bestehen hauptsächlich aus biologischen Komponenten, nämlich:
  • Pflanzlichen Lösungsmitteln: Dazu zählen beispielsweise Limonene oder Terpene. Diese werden aus Zitrusfrüchten gewonnen und setzen pflanzliche Säuren frei.
  • Enzymatischen Substanzen: Daneben beinhalten diese Rohrreiniger auch Enzyme wie Amylasen oder Glucene. Amylasen findet man auch im Speichel.

Wie werden Rohrreiniger richtig angewandt?

Die Anwendung unterscheidet sich nach der Art des Rohrreinigers. Organische Rohrreiniger werden anders verwendet als anorganische Reiniger. Letztere werden meist in Form eines Gels oder eines Granulats angeboten. Für ihre Verwendung sind folgende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen:
  • Schutzhandschuhe und ein Augenschutz sollten getragen werden.
  • Wasserrückstände sind bei Granulaten vorher zu entfernen.
  • Die Dosierung ist genau einzuhalten.
  • Die Rohrreiniger benötigen eine gewisse Einwirkzeit.
  • Danach ist ein Nachspülen mit lauwarmem Wasser empfehlenswert.
Anorganische Rohrreiniger sind auch für den regelmässigen Gebrauch vorgesehen. Dadurch kann die Ablagerung von Speiseresten oder Haaren im Abfluss verhindert werden.

Wo helfen Rohrreiniger nicht mehr, und die Rohrreinigung in Luzern muss helfen?

In manchen Fällen sorgen jedoch selbst die leistungsstärksten Rohrreiniger nicht mehr dafür, Verstopfungen zu beseitigen. Dann sind Rat und Hilfe von Fachleuten gefragt. Die Ersotech AG steht für die Abfluss- und Kanalreinigung mit kompetenten Experten zur Verfügung. Auch bieten wir eine regelmässige Kanal- und Abflussreinigung an.

Rohrreiniger können in erster Linie organische Ablagerungen im Abfluss beseitigen. Oft kommt es aber aus anderen Gründen zu einer Rohrverstopfung. Dazu gehören beispielsweise:

  • Wurzeleinwüchse in das Abflussrohr
  • Scherbenbrüche in alten Tonrohren
  • Harte Gegenstände im Abflussrohr


Bei diesen Schäden helfen Rohrreiniger nicht mehr. Wurzeleinwüchse, Knochen oder Scherben müssen manuell aus dem Abfluss entfernt werden. Ältere Abflüsse bestehen oft aus sogenannten SLM-Rohren. Diese korrodieren mit der Zeit. Der Rost sammelt sich dann im Rohr an und führt zu Verstopfungen. Urinstein verhärtet diese Ablagerungen zusätzlich.

In vielen Fällen brechen auch Beschichtungen von Abflussrohren ab. Diese können sich mitunter im Rohr verkeilen und zu Verstopfungen führen. Auch in diesem Fall ist fachmännische Hilfe empfehlenswert.

Welche anderen Ursachen führen zu Verstopfungen?

Manche Verstopfungen basieren auf mangelnder Reinigung und Wartung oder auf einer unsachgemässen Installation. Heimwerker berechnen Rohrdurchmesser oft falsch oder unterschätzen die erforderliche Neigung der Abflussrohre.

Auch die Entsorgung von Küchenabfällen im Abfluss kann zu Verstopfungen führen. Knochen, Damenbinden oder harte Materialien gehören nicht in den Ausguss. Auch Fette und Öle sind für die Entsorgung im Abfluss nicht geeignet.

Welche Massnahmen ergreift die Rohrreinigung in Luzern?

Bei hartnäckigen Verstopfungen oder einem Verschluss des Kanals ist die Ersotech AG der richtige Ansprechpartner. Wir bieten nicht nur ein 24-Stunden-Service, sondern übernehmen auch die regelmässige Wartung und Reinigung des Hausanschlusses.

Neben der ständigen Reinigung häuslicher Abflussrohre müssen auch die Anschlüsse an das öffentliche Kanalnetz regelmässig gewartet und gereinigt werden. Dafür verwenden wir das moderne Kanal-TV. Dadurch erkennen wir rechtzeitig mögliche Verstopfungen oder Schäden im Abwassersystem.

Fette, Urinstein und Kalk lagern sich immer in Abflüssen ab. Aus diesem Grund sind Wartungsarbeiten in bestimmten Intervallen durchzuführen. Damit verhindert man umfangreiche Grabungsarbeiten und teure Kanalsanierungen. Die Reinigungs- und Wartungszyklen sind unterschiedlich. Dafür empfehlen sich folgende Intervalle:

  • Alle ein bis drei Jahre sollten Sickerleitungen und die Kanalisation gewartet werden.
  • Gleiches gilt für Regen-, Mischwasser- und Schmutzwasserkanäle.
  • Dachwasserabflüsse und Terrassenabläufe sollten ebenfalls alle ein bis drei Jahre gereinigt werden.
  • Waschküchenabflüsse und Bodenabläufe sollten alle drei bis fünf Jahre gewartet werden.


Die Ersotech AG steht für all diese Arbeiten und die Rohrreinigung in Luzern zur Verfügung. Für alle diesbezüglichen Fragen haben wir eigens ein Kontaktformular eingerichtet.

Mökah Gruppe Logo

Roadshow

2024

21. - 28. Mai 2024

Wir laden Sie ein!

Es ist wieder so weit: Wir, die Mökah Gruppe, laden Sie zu unserer Roadshow 2024 ein, bei der wir Ihnen die neuesten Trends und Technologien in der Kanalinfrastuktur vorstellen möchten. Eine Eventreihe, die Sie definitiv nicht verpassen wollen!